Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Lebenshilfe Gelnhausen,

schon wieder ist ein Jahr herum. Vergeht die Zeit immer schneller? Manchmal kommt es einem so vor.
Auch unser Jubiläumsjahr "50 Jahre Lebenshilfe Gelnhausen" ist nun vorbei. Zu so einem Jubiläum gibt es ja immer eine oder mehrere Veranstaltungen. Das war
auch bei uns so. Im November 2016 hatten wir zu einem Jubiläumsempfang ins Main-Kinzig-Forum eingeladen. Viele Gäste waren unserer Einladung gefolgt. Für uns war dies eine gute Gelegenheit, unsere Tätigkeit in der Vergangenheit und die aktuellen Aktivitäten einem breiten Publikum zu präsentieren.Weihnachtsbrief Kerzen
Im Juni dieses Jahres hatten wir alle Menschen, die in den Werkstätten,
Wohnstätten des Behinderten-Werks betreut werden zu unserem Jubiläumsfest auf
dem Hofgut Marjoß eingeladen. Wir freuten uns über den regen Besuch.
Unseren Gästen hat es - so glauben wir - gut gefallen. Herr Hunsmann bot Führungen
über das Hofgut an und natürlich gab es auch Würstchen vom Grill. Auch der
Zauberer mit seiner Show und der Eisverkäufer kamen gut an.

Als Anerkennung und Dank an alle, die uns bei unseren Aktivitäten immer wieder unterstützen, hatten wir im September zu einer historischen Stadtführung
eingeladen. Der "Stadtmüller Kees" und die "Kräuterfrau Katharina" zeigten uns
Gelnhausen im Mittelalter.
Nach dem Jubiläumsjahr konzentrieren wir uns nun wieder insbesondere darauf, die
Situation von Menschen mit Behinderung zu verbessern.
Es gibt immer noch viel zu tun.
Da sind die Einrichtungen des Behinderten-Werks, die immer auf dem neuesten Stand sein sollen, sowohl in baulicher als auch in pädagogischer Hinsicht.
Weitere Initiativen sind nötig, um mehr Menschen mit Behinderungen eine Teilhabe am öffentlichen Leben zu ermöglichen.Wir denken hier an weitere Veranstaltungen
oder auch an Gruppen, die sich treffen könnten zur gemeinsamen Freizeitgestaltung.
In unserem Lebenshilfe-Haus in Altenhaßlau ist noch viel Raum für zusätzliche Aktivitäten. Wir arbeiten daran, unser Haus weiter mit Leben zu füllen.
Mit Ihren Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Kuchenspenden, Ihrem Basteln, Stricken, Häkeln, Töpfern, Päckchen packen, Backen, Liköre ansetzen, Adventskränze binden
oder Ihrer Mithilfe bei Veranstaltungen, Mitwirkung in Gremien helfen Sie uns, dies zu verwirklichen.
In Ihrer Unterstützung sehen wir auch eine Anerkennung unserer Arbeit. Wir freuen uns, wenn Sie uns auch weiterhin die Treue halten.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Festtage und ein gesegnetes neues Jahr.

Ihre Lebenshilfe Gelnhausen

Gerhard Jackel
1. Vorsitzender